Ausstellung Süß & Bitter –  Stadtbücherei Tübingen

 Schokolade – Süßer Genuss und bittere Wahrheit

© Monika Fridrich - Privat
© Monika Fridrich - Privat

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Wer verdient das größte Stück an der Schokolade? Während in den Kakaoanbaugebieten Hunger, Armut und Kinderarbeit an der Tagesordnung sind, machen Großkonzerne Milliardenumsätze im Kakao- und Schokoladengeschäft. Die Ausstellung gibt Einblicke hinter die Kulissen der globalen Kakaoproduktion von der Kakaobohne bis zur fertig verpackten Tafel.

Fünf Stationen beschreiben das Leben und die Arbeitsbedingungen der Kakaobäuerinnen und -bauern und informieren über die Gründe der Armut in den Anbauregionen. Dabei steht insbesondere die Situation der Kinder im Fokus. Die Mehrheit der Kakaobäuerinnen und –bauern lebt deutlich unter der Armutsgrenze und kann sich keine bezahlten Arbeitskräfte leisten. Aufgrund dessen arbeiten noch immer rund zwei Millionen Kinder unter furchtbaren Bedingungen auf Kakaoplantagen. Die Ausstellung möchte jedoch nicht nur informieren, sondern auch aktivieren – es geht ebenso um die Frage, was Verbraucher*innen, Politik und Unternehmen für einen faireren Anbau tun können.