Lesen in Leichter Sprache

Lese-Kreis in der Stadtbibliothek Eisleben

© Dagmar Schröter - Stadtbibliothek Eisleben (Facebook)
© Michael Bach / Lebenshilfe Eisleben Büro für Leichte Sprache

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Wir als Stadtbibliothek arbeiten sehr intensiv mit dem Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe in Eisleben zusammen. Wir organisieren zusammen Lesungen in Leichter Sprache.

Ein Beispiel – die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V. hatte die Ostergeschichte in leichte Sprache übersetzt und illustriert. Nun wurde diese Übersetzung von den Prüfern der Lebenshilfe Eisleben auf ihre Tauglichkeit geprüft. 
Zu dieser Lese-Kreis Veranstaltung lasen diese gemeinsam den Text vor. Michael Bach vom Büro für Leichte Sprache zeigte dazu die passenden Bilder.

Viele Kinder aus den Kindertagesstätten, der Förderschule und Frauen und Männer aus der Lebenshilfe erlebten die Oster-Geschichte in Wort und Bild. Die Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Dadurch erreichen viele Menschen ein selbst bestimmteres und eigenständigeres Leben.

Die Notwendigkeit Informationen in Leichter Sprache anzubieten, sei es bei Behördenbriefe, Beipackzettel der Medikamente… – das wollen wir mit unterstützen!