Nachhaltiger Konsum -Stadtbibliothek
Mülheim an der Ruhr

Ein buntes Allerlei

©  Mariska Feil - Stadtbibliothek Mühlheim an der Ruhr

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Der Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr ist das Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz ein wichtiges Anliegen.
Unter anderem sind dadurch folgende Projekte bzw. Angebote entstanden:

Saatgut teilen: In Kooperation mit der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. können alle Interessierten in der Bibliothek selbst geerntetes, samenfestes Saatgut (sprich keine F1-Hybride, keine Gentechnik) sowie Reste von gekauftem Bio-Saatgut geteilt oder getauscht werden. 
Ein nachhaltiges Ziel ist es, so die regionalen Pflanzensorten zu erhalten, da dies die genetische Vielfalt fördert. Damit erhöhen sich die Chancen, Sorten zu erhalten, die sich dem Klimawandel besser anpassen können. 

Regenschirme zum Ausleihen: Auch hier geht’s wieder ums Teilen – heute muss man nicht mehr alles besitzen, am besten sogar mehrfach. Wenn es regnet, geht man als Bibliothekskunde fix in die nächstgelegene Mülheimer Bibliothek und leiht sich kostenfrei einen Regenschirm aus!

Wasser auffüllen: kostenfreies Angebot zum Wiederauffüllen der mitgebrachten Behälter mit Trinkwasser.

Repair-Café: alte Haushaltsgegenstände können seit 2012 vor Ort kostenfrei mit Experten und Hobbybastlern zusammen repariert werden, so vermeidet man unnötigen Konsum und recycelt endgültig kaputte Gegenstände durch Verwertung noch brauchbarer Teile. 

Carsharing: Die Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr teilt sich mit dem städtischen Theaterbüro einen Kleintransporter.

Darüber hinaus wird der Müll konsequent getrennt, nur recyceltes Papier verwendet, der Wasserverbrauch sowie die Energiekosten reduziert (Kaltwasser), Terrassenmöbel aus recyceltem Kunststoff gekauft, Laptops und iPads Second-Hand gekauft sowie Strom gespart, da auf allen Fluren Bewegungsmelder eingesetzt sind.