Herbsthelfer

Senior*innen in Altenheimen in die digitale Bibliothekswelt einführen

© Stadtbibliothek Bremen
© Stadtbibliothek Bremen

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

eBooks lesen, Hörbücher auf dem Tablet abspielen und durch digitale Zeitschriften blättern – das spricht doch vor allem junge Leute an? Weit gefehlt! Vor allem für Senior*innen ist die digitale Bibliothekswelt ein spannendes Angebot: Die Auswahl ist enorm, die Schriftgröße individuell einstellbar und man muss keine körperlich mühsamen Strecken bis zum Haus der Bibliothek zurücklegen.

Über die digitalen Angebote sollte die Teilhabe älterer, zum Teil pflegebedürftiger  Menschen unterstützt und erhöht werden. So genannte „Herbsthelfer“, geschulte Honorarkräfte, führten in die digitalen Angebote ein, waren wöchentlich vor Ort in den Wohneinrichtungen und begleiteten die Senior*innen durch die digitale Bibliothekswelt. In Kooperation mit der Sparkasse Bremen und dem Altenhilfeträger Bremer Heimstiftung bot die Stadtbibliothek Bremen das Projekt „Herbsthelfer“ ein Jahr lang in 7-11 Einrichtungen an. Die Teilnehmenden waren zwischen 80 und 106 Jahre alt.  Sie empfanden den Herbsthelfer-Service als große Bereicherung für ihren Alltag und hatten viel Freude mit eAudios und den vielfältigen Lesemöglichkeiten.