Bewegung fördert Lernen

Ein stromerzeugendes Fahrradergometer

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Der Lernort Bibliothek ist bedeutsam für das Lernen, die Lehre und die Forschung. Neben der Infrastruktur und dem Raummobiliar können bewegungsfördernde Geräte neue Nutzungsmöglichkeiten am Lernort schaffen. Lernen, Lesen und Studieren finden normalerweise im Sitzen statt. Mit diesen Nutzungsangeboten können Bibliotheken aktiv einen Beitrag gegen die „sitzende Gesellschaft“ leisten und im besten Fall ein Alleinstellungsmerkmal für ihre Institution erzielen. Das Nachhaltigkeitsziel zur Erhaltung von Gesundheit und Wohlergehen wird mit Nutzung des Rads unterstützt.

Im Rahmen meiner Bachelorarbeit mit dem Thema: „Bewegung fördert Lernen – neue Angebote am Lernort Bibliothek dargestellt am Beispiel der Philologischen Bibliothek“ beschäftigte ich mich damit, welche Angebote Bibliotheken machen können, um das Lernen, die Konzentration der Nutzerinnen und Nutzer zu unterstützen. Bewegungsfördernde Angebote können vor, während oder nach intensiven Lernphasen genutzt werden, um Konzentration zu steigern und eine stimulierende Lernumgebung schaffen.

In der Philologischen Bibliothek der Freien Universität Berlin wurde im Rahmen einer Teststellung ein stromerzeugendes Fahrradergometer der belgischen Firma WeWatt für die Studierenden aufgestellt. Beim Radeln kann gleichzeitig das mobile Endgerät aufgeladen werden. Diese nachhaltige Ladefunktion ist neben der Bewegung ein Bonus, der zu einem persönlichen, positiven und nachhaltigen Erlebnis zur eigenen Stromerzeugung führt. Das selbständige Tun wird angeregt und gefördert.

In Bezug auf die Rolle von Bibliotheken und die Umsetzung der Ziele der Agenda 2030 ist dieses Projekt ein erster Schritt, nachhaltiges Bewusstsein bei den Nutzerinnen und Nutzern durch eigenes Tun am Lernort zu ermöglichen. Ein konkretes Ziel der „Sustainable Development Goals“ ist die „Gewährleistung des Zugangs zu erschwinglicher, zuverlässiger, nachhaltiger und moderner Energie für alle.“ Mit der Bewegung auf dem Fahrradergometer und der gleichzeitigen Stromerzeugung wird das Bewusstsein für die eigene Stromerzeugung deutlich.

Die Bibliothek als Bildungsinstitution ist Ideengeber und Akteur zugleich. Mit diesem Projekt wurden vorher nicht bestehende Kooperationen mit dem Hochschulsport und der Stabsstelle Nachhaltigkeit an der Hochschule möglich. Die Bibliothek als aktiver Partner in der (Umwelt-) Bildung sollte bei der Neu- und Umgestaltung von Lernräumen bewusst deren Umsetzung in Verbindung mit den Zielen der Agenda 2030 realisieren. Stromerzeugende Räder sind in verschiedenen Bildungseinrichtungen einsetzbar, denn lebenslanges Lernen findet nahezu überall statt.