Was ist gelb, mit bunten Blumen beklebt und ist kein Briefkasten?

Der Bienenfutterautomat in der Stadtbibliothek Bremen

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Kund*innen der Zentralbibliothek Bremen können sich nicht nur Lesefutter, sondern auch Bienenfutter aus dem Bienenfutterautomaten ziehen. Damit möchte die Bibliothek einen Beitrag zur Blütenvielfalt für heimische Insekten in Bremen leisten. Für 50 Cent können Kund*innen eine mehrjährige Blütenmischung für Wild- und Honigbienen in einer kleinen Kugel erwerben. Nach der Aussaat kann die leere Kugel wieder in den dafür bereitgestellten Briefkasten eingeworfen werden. In liebevoller Handarbeit und ausschließlich aus gebrauchten Teilen upcycelt Sebastian Everding die gelben Bienenfutterautomaten. Beteiligt ist ebenso die Bienenretter Manufaktur, als Lieferant der Samen für die Füllung der Kugeln und das Bienenretterprojekt von FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V.