Zu wertvoll für den Restmüll

Sinnvolles Recycling für CDs und DVDs

Dieses Projekt liefert einen Beitrag für folgende Nachhaltigkeitsziele:

Ausgesonderte CDs und DVDs, die nicht über den regelmäßigen Flohmarkt verkauft wurden, landeten aufgrund fehlender Entsorgungsalternativen bislang im Restmüll. Wir fanden, dass dies eine Verschwendung wertvoller Ressourcen ist, denn die Scheiben bestehen größtenteils aus dem hochwertigen und relativ teuren Kunststoff Polycarbonat. Eine Verwertung ist nicht nur wirtschaftlich sinnvoll, sondern hilft auch Erdöl zu sparen. Wiederaufbereitetes Polycarbonat kommt beispielsweise in der Medizintechnik oder in der Automobil- und Computerindustrie zum Einsatz. Wohin also mit den wertvollen Scheiben? Nach einigen Recherchen entdeckten wir auf der Seite des Umweltbundesamtes drei Adressen von Firmen, die CDs kostenlos zurücknehmen. Schnell fiel unsere Entscheidung zugunsten der Ruperti Werkstätten in Altötting, die nicht nur ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb sind, sondern auch eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Eine perfekte Win-Win-Situation: unsere alten CDs werden ordnungsgemäß recycelt und gleichzeitig wird eine Beschäftigungsmöglichkeit für behinderte Menschen unterstützt.